© ARENA, Simon Back
Wann, wenn nicht jetzt?

10% Ressourcen einsparen

26.03.21
Das Salzburger Unternehmen ARENA setzt zukünftig auf PistenManagement-Beratung. Es will Skigebieten dabei helfen, ihre Kosten durch Prozessoptimierung drastisch zu reduzieren – und zwar um ein Zehntel.

In vielen Skigebieten fließt rund ein Viertel des Jahresumsatzes in die Piste. 25 Prozent des Jahresumsatzes – das ist ein enormer Kostenblock, der je nach Größe des Skigebiets in der Regel mehrere Millionen Euro umfasst. Diese Summe, so ist der Salzburger PistenManagement-Experte ARENA überzeugt, lässt sich mit den richtigen Methoden problemlos um zehn Prozent reduzieren – schlicht durch eine intensivere Nutzung der Daten und eine Optimierung der Pistenprozesse. Also angenommen der Jahresumsatz einer Bergbahngesellschaft liegt bei 20 Millionen Euro, ergibt das ein Einsparungspotenzial von 500.000 Euro jährlich. Das entspricht 2,5 Millionen Euro in fünf Jahren.

 

ARENA PistenEnergie: gezielte PistenManagement-Beratung für Skigebiete

 „Die technische Ausstattung für die SchneehöhenMessung ist in gewisser Weise vergleichbar mit dem Besitz einer Sportuhr“, erklärt ARENA Geschäftsführer Robert Sölkner. „Mittlerweile trägt wahrscheinlich der Großteil der Läufer eine Pulsuhr, aber die wenigsten nutzen die gesammelten Daten wirklich. Beginnt ein Sportler aber, aktiv sein Training entsprechend dieser Werte zu gestalten, ist er in der Lage die Effizienz und Effektivität seiner Sporteinheiten enorm zu steigern. Ich spreche etwa von Leistungsdiagnostik zu Beginn, der Festlegung von Referenzbereichen und der Entwicklung maßgeschneiderter Trainingspläne. All das ist im übertragenen Sinne auch im PistenManagement möglich und genau dabei möchten wir unsere Kunden zukünftig begleiten. Wir möchten ihnen helfen, mehr aus ihren Daten herauszuholen. Diese Beratungsleistung und Prozessbegleitung bieten wir unter dem Namen „ARENA PistenEnergie“, erzählt Sölkner.

 

Erfolgsabhängiges Bezahlungsmodell

Dass diese Einsparungsmöglichkeiten grundsätzlich noch bei allen Skigebieten vorhanden sind, daran hat das Salzburger Unternehmen keinen Zweifel. Daher will ARENA einen Teil des unternehmerischen Risikos mittragen und eine erfolgsabhängige Bezahlungskomponente anbieten. Um die bestehenden Optimierungspotenziale aufzudecken und später die Einsparungen messbar zu machen, beginnt jeder Beratungsauftrag mit einer Ist-Analyse der Pistenarbeit. Basierend auf den erhobenen Daten werden konkrete Kennzahlen und Ziele festgelegt. Dann wird gemeinsam eine entsprechende Strategie entwickelt. Im Rahmen der Umsetzung hilft ARENA dem Pistenteam schließlich die entsprechenden Steuerungswerkzeuge & -routinen einzuführen und zu nutzen. Damit die neuen Prozesse auch langfristig beibehalten werden können, bildet ARENA zudem die Teamverantwortlichen zu PistenManagern aus.

 

Zeig‘ Ressourcen-Verschwendung die Rote Karte

Als ARENA die SchneehöhenMessung vor rund 15 Jahren in Zusammenarbeit mit den Planai-Hochwurzen-Bahnen entwickelte, handelte es sich dabei um Pionierarbeit. Die Art und Weise wie heute beschneit und präpariert wird, hat sich durch den Einsatz dieser Technik verändert und in zahlreichen Skigebieten zu großen Kosteneinsparungen geführt. Schlicht weil Pistenteams nun wissen, wie viel Schnee tatsächlich auf den Pisten liegt und sie so ihren Sicherheitsspielraum in der Schneeproduktion reduzieren konnten. Das war vor 15 Jahren. Seitdem hat ARENA nicht nur seine Produkte entscheidend weiterentwickelt, sondern auch einen enormen Erfahrungsschatz aufgebaut, wie die Werkzeuge am effektivsten eingesetzt werden.

 

Nun ist es an der Zeit, dass dieses Wissen in den Skigebieten Anwendung findet. Denn echtes, strategisches PistenManagement war noch nie so wichtig wie heute – sowohl finanziell als auch für die Umwelt. Mit der Kampagne “Zeig‘ Ressourcen-Verschwendung die Rote Karte“ will ARENA auf diesen Umstand aufmerksam machen.

 

DARUM ARENA

·        Weil wir mind. 10% Ressourceneinsparung möglich machen und für einen schnellen Return on Investment sorgen.

·        Weil die Investitionskosten nur einen Bruchteil der Einsparungen betragen.

·        Weil wir eine zentrale Plattform für alle Prozesse im ganzjährigen PistenManagement bieten.

·        Weil wir lieben, was wir tun und wissen, warum wir es tun.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie möchten mehr wissen?

weitere Informationen

Weil perfekte Pisten kein Zufall sind! Vielmehr ein Zusammenspiel von menschlichem Know-how,
natürlichen Ressourcen und der innovativsten Technik. Lassen Sie sich von unserer Lösung überzeugen!

Hier gehts lang!
Logo Planai Schladming | © Planai Schladming