ARENA PistenManagement in St. Anton

Arlberger Bergbahnen

Nachdem bereits seit längerem der Plan gefasst war, ein Tool zur Schneehöhenmessung anzuschaffen, wurden von der Arlberger Bergbahnen AG ab der Saison 2010/2011 umfangreiche Tests mit den Lösungen verschiedener Anbieter durchgeführt. In der Saison 2013/14 entschied man sich schließlich für den Einsatz des ARENA PistenManagements. „Diese Lösung war die überzeugendste. Jene, die sich im täglichen Einsatz und was die Bedienung betrifft, am besten bewährt hat“, erklärt Siegfried Trenkwalder die Entscheidung für das Produkt der PowerGIS. „Natürlich stellt die Anschaffung so eines Werkzeuges immer einen Bruch mit den gewohnten Strukturen dar. Manche Fahrer haben anfänglich ihre Kompetenz infrage gestellt gesehen. Allerdings haben Sie sehr schnell gemerkt, dass dieses Instrument eine Hilfestellung und Arbeitserleichterung ist, die ihre Erfahrung optimal ergänzt, aber nicht abwertet“, schildert Raaß die Einführungsphase. Sechs Maschinen sind mittlerweile schon mit der ARENA Schneehöhenmessung im Einsatz, wobei laut Trenkwalder auch von Seiten der Fahrer große Nachfrage nach einer weiteren Aufrüstung besteht.

Planbarkeit in allen Bereichen
Franz Schett ist einer jener Fahrer, die täglich mit dem Tool arbeiten dürfen – und absolut überzeugt von den Vorteilen der ARENA Lösung sind. „Wir Fahrer profitieren ungemein von der Schneehöhenmessung. Im täglichen Einsatz auf der Piste ist dieses Instrument für mich nicht mehr wegzudenken.

Ich habe stets die Schneeverteilung im Blick – das gibt mir die Gewissheit, strategisch und effizient arbeiten zu können. Man arbeitet viel flüssiger und selbstsicherer, wenn man weiß, wie viel Schnee man wo und wie verschieben kann.

Das macht die Arbeit nicht nur angenehmer, sondern natürlich auch effektiver. Der vorhandene Schnee wird auf diese Weise gezielt und somit bestmöglich genutzt – und das ist ja für jeden Betrieb der Idealfall. Auch andere Bereiche, wie z. B. die Beschneiung, werden anhand der gewonnenen Daten mit der Präparationstätigkeit der Fahrer
abgestimmt – die Planbarkeit wurde somit in jeder
Hinsicht verbessert.“

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie möchten mehr wissen?

weitere Informationen

Weil perfekte Pisten kein Zufall sind! Vielmehr ein Zusammenspiel von menschlichem Know-How,
natürlichen Ressourcen und der innovativsten Technik. Lassen Sie sich von unserer Lösung überzeugen!

Hier gehts lang!